Beiträge

Ich überlege oft, wie ich noch einmal dazu kam, mit dem Herstellen von Kosmetik zu beginnen. Bereits vor einigen Jahren hatte mich diese Thematik neugierig gemacht. Sicher erinnern Sie sich an den legendären Jean Pütz und die „Hobbythek“.
Ich experimentierte ein wenig nach seinen Vorgaben, verlor aber bald wieder das Interesse.
Das sollte sich ändern.
Ich behaupte, fast jede Frau ist beharrlich auf der Suche nach DER Hautpflege. Ich war in diesem Punkt nicht anders.
Ständig testete ich neue Produkte, war aber nie wirklich zufrieden. Sie kennen dieses Gefühl ? :O)
Aus diesem Kontext heraus, widmete ich mich über kurz oder lang,  erneut der Herstellung von Naturkosmetik.

Mit den Jahren hatte sich in diesem Bereich sehr viel verändert.
Ich studierte Fachliteratur, und zu Beginn war es nicht ganz einfach, aber Sie kennen ja das Sprichwort: „Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg“, und jeder muss den für sich richtigen Weg finden.

Ich habe gelernt, wie bedeutend es ist, Rezepturen sinnvoll zu planen, Inhaltsstoffe gezielt einzusetzen und damit die Haut, als unser größtes Organ, haut-physiologisch optimal zu pflegen.
Dieses Wissen, bildet heute in meinem Naturkosmetikstudio die Grundlage, für Sie individuelle und wohlüberlegte Pflegekonzepte zu entwickeln.