• Rosacea – wenn die Haut “brennt”

    Rosacea – wenn die Haut “brennt”

    Rosacea ist eine chronische Hauterkrankung, die vorwiegend im Gesicht auftritt.
    Das wichtigste Merkmal dieser Hauterkrankung ist eine flächige Rötung der Haut, ausgelöst durch Erweiterungen der oberflächlichen Blutgefäße.

    Es kommt nicht selten zur Entstehung  entzündlicher Knoten und Eiterbläschen.
    Die Auslöser, sogenannte Trigger, sind vielfältig.
    Kurz gesagt, jeder Faktor, der sich  durchblutungsfördend auf die Haut auswirkt, also die Gefäße weitstellt, sollte gemieden werden.
    Die häufigsten Auslöser sind Alkohol, Wärme/ Kälte, UV- Strahlung, ungeeignete, meist auch zu reichhaltige Kosmetik.

    Auch ich habe immer häufiger mit der Problematik Rosacea im Studio zu tun.
    Die Pflege der betroffenen Haut sollte in erster Linie entzündungshemmend, mit geringer Fettphase und keinesfalls zu anregend und okklusiv (abdichtend) sein. Alle Inhaltsstoffe müssen sorgsam ausgewählt werden um jede Aufregung der Haut zu vermeiden.

    Comments are closed.